Augenbrauentransplantation

Augenbrauenverlust, langfristiges Entfernen der Augenbrauen aus demselben Bereich, Hauterkrankungen wie Haarbruch, Permanent-Make-up, Chemotherapie usw. – all dies kann zum Verlust der Augenbrauen führen. Wenn festgestellt wird, dass es sich nicht um einen dauerhaften Verlust handelt, kann eine Augenbrauentransplantation durchgeführt werden.

Dabei werden die Haarfollikel, die aus allen Spenderbereichen – vor allem dem Hinterkopf – entnommen werden können, in den Bereich transplantiert, der vom Haarausfall betroffen ist.

 

DHI-Methode bei der Augenbrauentransplantation

Unter den Haarwurzeltransplantationen ist die Augenbrauentransplantation die anspruchsvollste Anwendung, wenn ein natürliches und realistisches Erscheinungsbild erzielt werden soll. Dabei sollten der Winkel und die Richtung der transplantierten Haare natürlich wirken und die Augenbrauenlinie sorgfältig nachgezogen werden. Bei Augenbrauentransplantationen, die in der Premium Esthetic-Klinik durchgeführt werden, wird der DHI-Implantator zur Transplantation verwendet.

Der Grund für die Anwendung dieser Technik liegt darin, dass sie zielführender ist, weil der Kanal in dem Bereich geöffnet werden kann, in dem die Augenbrauen transplantiert werden.

 

Stadien der Augenbrauentransplantation

Der zu transplantierende Bereich und das Augenbrauendesign werden in der Inspektionsphase nach Maßgabe des Arztes und nach den Wünschen des Patienten festgelegt.

Operationsstufen

Zunächst werden Haarfollikel aus dem Spendergebiet gesammelt. Dabei werden Haarfollikel bevorzugt ohne Rasur entnommen. Die geringe Menge an Transplantaten ermöglicht einen einfachen Vorgang.

Die Entnahme der Haarfollikel erfolgt normalerweise im Nackenbereich, wo ein sehr kleiner Bereich rasiert wird, den das Haar unter Umständen bedeckt.

Bei der Entnahme von Haarfollikeln sollten nur einzelne Follikel verwendet werden, denn diese entfalten im Augenbrauenbereich die beste ästhetische Wirkung. Bei diesem Verfahren wird eine Lokalanästhesie auf den Bereich beschränkt, der für die Haarentnahme geöffnet ist.

Bei Augenbrauentransplantationen, die mit der DHI-Technik durchgeführt werden, wird eine Lokalanästhesie auf den zu transplantierenden Bereich angewendet. Haarfollikel werden mit einem Choi-Implantator in geeigneten Winkeln und in der korrekten Richtung transplantiert.

Am Tag nach der Operation sollte ein Verband angelegt werden, um sicherzustellen, dass die transplantierten Haarfollikel nicht an gesunder Haut festsitzen und um andere medizinische Komplikationen zu vermeiden.

Die Augenbrauentransplantation dauert ungefähr 2–3 Stunden, da die Anzahl der Haarfollikel nur 200–300 Transplantate umfasst.

Das Wachstum der transplantierten Augenbrauen erfolgt wie beim Haartransplantationsprozess. Das Endergebnis wird nach 9–12 Monaten sichtbar.

 

Chat with us